+41 (0)55 451 75 30

CREATING POWER SOLUTIONS

Technologien

Abgasgesetzgebung Tier IV und Stage 3B

Speziell im Hinblick auf Abgasemissionen brachte das Jahr 2013 einige Herausforderungen für Hersteller von Off-Highway Motoren mit sich. Neben den Abgasnormen der EPA in den USA, tritt auch in der EU eine weitere Stufe in Kraft. Hinter den wenig aussagekräftigen Bezeichnungen "Tier IV final" und "EU97/68 Stage 3b" versteckt sich eine nicht unerhebliche Verschärfung der  Abgasgesetzgebung. Während die Stickoxide (NOx) und Kohlenmonoxide (CO) in den unteren Leistungsklassen 0 – 19 und 37 – 56 kW weiterhin auf dem gleichen Niveau verbleiben, müssen die Partikelemissionen speziell in den Leistungsklassen über 19 kW drastisch gesenkt werden, was in manchen Fällen nur unter Einsatz eines Dieselpartikelfilters möglich ist.

Tier IV final

Bereits seit 2008 ist die Stufe Tier IV final für Off-Highway Motoren der Leistungsklasse 0 – 8 kW und 8 – 19 kW in Kraft. Ab 2013 gilt diese Stufe auch für die Motoren in der Klasse von 19 – 37 kW und 37 – 56 kW.
Die Hatz Dieselmotoren der Serien B, D und G erfüllen die Grenzwerte bereits seit einigen Jahren und sind dabei die einzigen Industrie-Kleindieselmotoren, die über die gesamte Bandbreite diese strenge Abgasnorm ohne nennenswerten Mehraufwand erfüllen. Erschwerend kommt allerdings hinzu, dass sich die Testzyklen, unter denen die Abgasgrenzwerte eingehalten werden müssen, 2013 ändern. Die Einführung der NRTC (Non-Road Transient Cycle) zusammen mit den NTE (Not To Exceed) Vorgaben bedurften großen Entwicklungsaufwand und führten bei einigen Motoren zu Leistungseinbußen von bis zu 10 % der Maximalleistung.
Motoren der L- und M Baureihe benötigen für die neue Abgasnorm einen Dieselpartikelfilter, der sich für die 3- und 4-Zylinder Versionen im Homologationsprozess befindet und voraussichtlich ab Ende des 2. Quartals 2013 verfügbar sein wird. Bis zur Markteinführung der weiterentwickelten Motorenreihe, die das Versionskürzel 43 tragen wird, können (unter bestimmten Rahmenbedingungen) sämtliche Motoren mit der sogenannten TPEM Flex-Regelung weiterhin als Neumotor verwendet werden. Die Motoren 2M41 und 2L41C können weiterhin eingesetzt und verkauft werden, allerdings nur bis zu einer Leistung von 19 kW. Über 19 kW Leistung wird der Motor nicht mehr angeboten werden.

EU 97/68 Stage IIIb

Im Gegensatz zu der Abgasgesetzgebung der EPA, gelten in der EU unterschiedliche Abgasgrenzwerte für Motoren mit konstanter oder variabler Drehzahl. Im Bereich der Motoren mit konstanter Drehzahl wird es keine Einschränkungen geben. In jedem Bereich der Hatz Produktpalette sind Varianten verfügbar, die den aktuellen Gesetzgebungen entsprechen.
In den Fällen, in denen die Anwendung einen Motor mit variabler Drehzahl fordert, gibt es Einschränkungen für Motoren über 37 kW Leistung. Hier wird in Zukunft ein Dieselpartikelfilter benötigt, der ab Ende des 2. Quartals verfügbar sein wird. Auch hier greift in der Übergangszeit die OEM Flex-Regelung.

Flex-Regelung

Bei der Flex-Regelung können sowohl in den USA als auch der EU Motoren, welche die Vorstufe zur neuen Abgasgesetzgebung erfüllen, unter bestimmten Voraussetzungen weiter verkauft werden. Entsprechende Ausnahmegenehmigungen werden zeitlich oder in Stückzahl begrenzt von den jeweiligen Behörden ausgestellt.