+41 (0)55 451 75 30

CREATING POWER SOLUTIONS

Technologien

H-Serie - die neue Generation

Ab 2014 wird eine neue Motorenfamilie das Hatz Produktportfolio erweitern: die H-Serie. Beginnend mit dem wassergekühlten 4-Zylinder-Modell 4H50TIC, setzt Hatz mit der neuen Generation auf Common Rail Technologie, Turbolader und externe Abgasrückführung.

Downsizing-Ansatz 

Bei der Entwicklung des 4H50TIC wurde ein wegweisender Downsizing-Ansatz verfolgt. Die obersten Entwicklungsziele waren die Reduzierung von Baugröße und Gewicht bei gleichzeitig hoher Leistung und guten Abgaswerten. Das Ergebnis ist ein turboaufgeladener 2-Liter Motor, der eine Maximalleistung von 55 kW erreicht und mit einem Gewicht von 173 kg den Benchmark seiner Leistungsklasse darstellt. Der Motor erfüllt die strengen Grenzwerte der EU 97/68 Stage IIIB und EPA Tier 4 final ohne Partikelfilter.

Konservativ-innovativer Motor für eine lange Lebensdauer

Alle mechanischen Bauteile wurden mit einem konservativinnovativen Ansatz konstruiert und entwickelt. So ist der 4H50TIC mit zwei Ventilen pro Zylinder ausgestattet, wodurch eine hohe Effizienz, mechanische Robustheit und funktionale Einfachheit erreicht wird. Das drückt sich wiederum in der gewohnt langen Lebensdauer aus, was auch durch ausschließliche Verwendung von Premium-Produkten bei allen wichtigen Komponenten unterstützt wird.

BOSCH Common-Rail System für höchste Kraftstoffeffizienz

Einer der Schlüsselfaktoren für die hohe Leistungsdichte des 4H50TIC ist das Common-Rail System. Hatz hat sich für das Off-Highway CRS von Bosch mit 1800 bar entschieden. Es arbeitet mit drei präzise dosierten Einspritzungen pro Arbeitstakt: einer Vor-, Haupt- und Nacheinspritzung. In Verbindung mit den weiteren, ideal aufeinander abgestimmten Bosch Systemkomponenten – Hochdruckpumpe, Einspritzsteuerung und Off-Highway Injektoren – wird die perfekte Balance zwischen Dynamik, leisem Verbrennungsgeräusch, niedrigen Schadstoff werten und Sparsamkeit erreicht.
In puncto Kraftstoffeffizienz setzt der neu entwickelte Motor mit einem spezifischen Verbrauch von gerade einmal 210 g/kWh im Bestpunkt neue Maßstäbe. Die Besonderheit dabei ist, dass in einem großen Last- und Drehzahlbereich Verbrauchswerte erzielt werden, die nahe am optimalen Betriebspunkt liegen. Das ist bislang unerreicht und macht den 4H50TIC zum effizientesten Motor in der Klasse von 37-55 kW.

Verbrennungsstrategie

Das Abgasrückführungssystem wurde von den Hatz Ingenieuren weiterentwickelt, um die Abgaswerte positiv zu beeinflussen. Eine Vorkühlstrecke für die Abgasrückführung reduziert erheblich die Abgastemperatur vor dem AGR-Ventil und schützt dieses somit vor thermischen Schäden und Versottung. Des Weiteren kommt eine optimierte AGR-Mischdüse zum Einsatz, die die rückgeführten Abgase gemeinsam mit der frischen Verbrennungsluft gleichmäßig auf alle vier Zylinder verteilt. Zusammen mit dem Common Rail System ergibt sich daraus eine hervorragende Abgasqualität, die dafür sorgt, dass der 4H50TIC lediglich mit einem Oxidationskatalysator ausgestattet ist und auf die zusätzliche Anbringung eines Partikelfilters verzichtet werden kann. Und dennoch unterschreitet der Motor deutlich die Abgasgrenzwerte der EU 97/68 und EPA.

Wartungsfreundlichkeit

Mit einem Wartungsintervall von 500 Stunden kann der Motor in Hinblick auf die Kundenfreundlichkeit und Zuverlässigkeit punkten. Zurückzuführen sind die ausgedehnten Intervalle auf ein hydraulisches Ventilspielausgleich und groß dimensionierte Filter. Zudem verfügt der Motor über eine sensorische Motorabsicherung, die im Notfall den Motor abschaltet um kapitale Schäden zu vermeiden. Die robuste Bauweise und die sorgfältige Auswahl aller Komponenten sorgen dafür, dass der Motor den anspruchsvollsten Anwendungen gerecht wird.

Die Entwicklung des 4H50TIC wird gefördert vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages.